Aktuelles aus dem Musikschulleben

Festkonzert “Die Moldau” am Sonntag, 3. Juli 2016 um 17 Uhr in der Martinskirche

Aus ganz besonderem Anlaß findet dieses Semesterkonzert statt. Im Rahmen eines festlichen Konzertes mit rund 80 jugendlichen Mitwirkenden wird Frau Andrea Elhorst verabschiedet. Als Höhepunkt des Events wird das Orchester unter ihrer Leitung “Die Moldau” von Friedrich Smetana aufführen.
Beiträge von Ensembles und Solisten aus den verschiedenen Fachbereichen, Alters- und Leistungsstufen der Musikschule werden das Programm ergänzen und den passenden Rahmen für die kurzen Grußworte seitens der Bürgermeisterin, des Elternbeirates und des Kollegiums bilden.
Nach dem Konzert ist ein nachklingender Umtrunk geplant.


Kindermusical Tuishi Pamoja am Sonntag, 19. Juni 2016 um 17 Uhr in der Martinskirche

Mit dem Kindermusical “Tuishi Pamoja” (=“Wir wollen zusammen leben!”) greift unsere Singwerkstatt unter Leitung von Anette Hall das höchst aktuelle Thema “Toleranz” (…oder auch “Empathie”) auf.

Wie gewohnt probt das Team um Anette Hall bereits seit Monaten mit vollem Schwung und großem Idealismus für dieses besondere neue Projekt unseres Kinderchors der städtischen Musikschule.

Herzlich Willkommen zur Premiere!


Siegreich im Landeswettbewerb Jugend Musiziert 2016

Wir gratulieren unseren beim Landeswettbewerb Jugendmusiziert 2016 erfolgreichen Schülern und deren Fachlehrer(innen)!
Der Landeswettbewerb fand am Wochenende vom 08. bis 13. März 2016 in Böblingen statt.

Leander Martin (Posaune) und Matthis Putzenlechner (Klavier) haben in AG III einen 1.Preis mit Weiterleitung (23 P.) zum Bundeswettbewerb errungen.
Leander Martin erhält Unterricht in der Posaunenklasse Martin Holschuh.
Matthis Putzenlechner erhält Unterricht in der Klavierklasse Dorothee Graf-Schwehr.

Felix Goulesque (Trompete) und Hannah Klingler (Klavier) konnten sich in der AG V einen 2.Preis (21 Pkt) erspielen.
Felix Gouelesque erhält Unterricht in der Trompetenklasse von Marco Kaulke.
Hannah Klingler erhält privat Unterricht in der Klavierklasse unseres Fachlehrers Martin Klingler.

Außerdem errang Maximilian Arnold (Kontrabass) in der AG II einen 2. Platz (22 P.).
Der Schüler wird extern von unserer Fachlehrerin für Kontrabass Eva Brüstle unterrichtet.

FOTO und Presseberichte folgen!


Betr. Information zur neuen Gebührenordnung ab April 2016

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

der Gemeinderat der Stadt Müllheim hat in seiner Sitzung vom 02. März 2016 das Inkrafttreten einer neuen Gebührenordnung für die Städtische Musikschule zum 1. April 2016 beschlossen.

Bei dieser Maßnahme handelt es sich um eine Angleichung der Gebühren an den mittleren Schnitt der Gebührenhöhe bei vergleichbaren Musikschulen in städtischer Trägerschaft innerhalb des Landes Baden-Württemberg. Im direkten Vergleich ist hier ein starkes Gefälle zwischen größeren Städten wie z.B. Freiburg und Kleinstädten wie Müllheim zu beobachten. So liegt die Gebühr für 45 Minuten Einzelunterricht bei der Musikschule Freiburg aktuell bei 110,25 Euro und auf dem Privatanbietermarkt durchschnittlich bei 100 Euro.

An der städtischen Musikschule Müllheim wird dieselbe Unterrichtsform mit 91,50 (zuvor 82,50) Euro noch immer deutlich günstiger sein. Bei den Erhöhungsmaßnahmen wurde inhaltlich differenziert:
Die Gebühren für sämtliche Angebote innerhalb der Elementarstufe (Musikgarten, Musikalische Früherziehung, Orientierungsstufe) werden nur um maximal 3 Euro angehoben. Auch generell bleiben alle Gruppenangebote deutlich preisgünstiger im Vergleich zum Einzelunterricht, welcher auch für den Schulträger den höchsten Zuschussbedarf ausmacht. Insbesondere durch die in den letzten Jahren sehr intensivierten Kooperationen mit den Grundschulen, sind neue Kursangebote in Form von Klassen- und Großgruppenunterricht entstanden, welche für die Eltern sehr gebührenfreundlich sind. Für die aktuell laufenden Kurse an der Rosenburg-Grundschule wird es bis Ende des Schuljahres eine Übergangslösung geben. Ab Oktober 2016 gelten dann auch dort allgemein die neuen Gebührensätze.

Auch das System der Ermäßigungen wurde überarbeitet: Durch das neue System „Familienermäßigung“ (Rabatt auf Mehrfachbelegungen), wird künftig eine größere Zielgruppe als zuvor in den Genuss von Ermäßigungen kommen.

Für alle inhaltlichen Fragen zur neuen Gebührenordnung und zu weiteren Themen der Musikschule stehen Verwaltung und Schulleitung jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Albrecht Haaf, Schulleiter

Betr. Information zur neuen Gebührenordnung des Förderkreises der Städtischen Musikschule Müllheim e.V. Stand: April 2016

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

wie Sie dem Schreiben der Musikschule Müllheim entnehmen konnten, wird dort zum 01.April 2016 die Gebührenordnung geändert. Das betrifft auch die Leihgebühr von Instrumenten, die sich um 2,- Euro monatlich erhöht, von derzeit 10,- auf 12,- Euro.

Um auch zukünftig unterschiedliche Standards zu vermeiden, und somit Benachteiligungen auszuschließen, hat der Förderkreis beschlossen, die Leihgebühr ebenfalls um 2,- Euro auf 12,- Euro pro Monat anzuheben.

Der positive Aspekt dieser Erhöhung: Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, gehen Ihre Gebühren nach wie vor zu 100% direkt in die Förderung der Musikschule ein und kommen somit indirekt auch Ihrem Kind wieder zu Gute.

Inkraft tritt die Regelung am 01.04.2016 und wird mit jedem neuen Vertrag umgesetzt, also auch bei Instrumentenwechsel. Altverträge bleiben unverändert bestehen.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Mayer Heike Meichsner
1. Vorsitzender 2. Vorsitzende


Matineekonzert mit unseren Freunden aus dem Ledrotal - 24.04.2016 - 11 Uhr - Martinskirche

P.o.S. in Concert

Schwungvoll startet das neue Jahr in der Musikschule:

Am So. 17.01.2016 präsentierten die “Power of Singers” der Vokalklasse von Anette Hall ihre neue Musical-Show in der Martinskirche Müllheim.
Die Badische Zeitung spricht von “einer geballten Frauenpower und einem Jungen für alles”. Ein offensichtlich gelungenes Programm mit einem begeisterten Publikum in der voll besetzten Martinskirche.


Till Eulenspiegel

Ein Matinée-Konzert mit 8 lustigen Streichen von Till Eulenspiegel.
Bestimmt eine fröhliche Einstimmung auf den Sonntag für Groß und Klein!





Markgräfler Musikwettbewerb 2015

Beim Markgräfler Musikwettbewerb 2015 der Sparkasse Markgräflerland waren zahlreiche Schüler der städtischen Musikschule Müllheim erfolgreich. Wir gratulieren allen Preisträgern und deren jeweiligen Fachlehrer(innen)!
FOTO (von links nach rechts): Julia Becker (Klasse Winfried Meier-Ehrat), Johanna Mertesdorf (Klasse Miriam Rudolph) sowie Samuel Vranici (JMS Markgräflerland) konnten sich in der Kategorie “Klavier-Kammermusik” in der Altersgruppe II (11-13 Jahre) einen zweiten Preis erspielen.
In der selben Kategorie innerhalb der Altersgruppe III (14-16 Jahre) erspielten sich Joana Lang (Klavierklasse Dorothee Graf-Schwehr), Hannah Vöster (Violine) und Anna Stronski (Violoncello), welche beide Privatunterricht erhalten, einen 1. Preis. Dieses Trio wir im Rahmen des Preisträgerkonzertes am Freitag 27.11.2015 in der Martinskirche Müllheim zu hören sein.

Weitere Ergebnisse

Kategorie STREICHINSTRUMENTE SOLO

  • Altersgruppe Ia (6-8 Jahre)

Anna-Lea Marquini: 2. Preis (Violinklasse Miriam Rudolph)

  • Altersgruppe Ib

Jacob Mayer: 3. Preis (Kontrabassklasse Eva Brüstle)

  • Altersgruppe II

Gaspard Danckaert: 2. Preis (Violoncelloklasse Andrea Elhorst)

Julian Wink: 2. Preis (Kontrabassklasse Eva Brüstle)

Johanna Mertesdorf: 2. Preis (Violinklasse Miriam Rudolph)

Kim Lynn Winterhalter: 1. Preis & Teilnahme am Preisträgerkonzert (Kontrabassklasse Eva Brüstle)

Marlene Müller: 3. Preis (Kontrabassklasse Eva Brüstle)

Kategorie DUO KLAVIER und ein BLASINSTRUMENT

  • Altersgruppe Ia (6-8 Jahre)

Anton Waßmer: 1. Preis und Teilnahme am Preisträgerkonzert (Trompetenklasse Marco Kaulke) / Klavierpartner: Louis Schelle aus Freiburg (Gast)

  • Altersgruppe II (11-13 Jahre)

Leander Martin: 1. Preis und Teilnahme am Preisträgerkonzert (Posaunenklasse Martin Holschuh)
Matthis Putzenlechner: 1. Preis und Teilnahme am Preisträgerkonzert (Klavierklasse Dorothee Graf-Schwehr)

Frederik Noah Le Bouar: 3. Preis(Trompetenklasse Gabriele Volk-Dittus)
Leonard Weese: 3. Preis (Klavierklasse Martin Klingler)

  • Altersgruppe III (14 – 16 Jahre)

Maximilian Kaldewey: 2. Preis (Trompetenklasse Gabriele Volk-Dittus)
Niklas Bürgin: 2. Preis (Klavierklasse Martin Klingler)

Niklas Höner: 2. Preis (Posaunenklasse Martin Holschuh)
Hannah Klingler: 2. Preis (Klavierklasse Martin Klingler)


Termine und Veranstaltungen 2015

Die Termine für 2015 sind online.